Büro

Presse

2008

JURYBEURTEILUNG

Sächsischer Staatspreis / Hieronymus Lotter-Preis

Mit dem Staatspreis 2004 wurde das so genannte „Stelzenhaus" - ehemals Wellblechwalzwerk - ausgezeichnet. Sowohl die besondere Bedeutung des „Stelzenhauses Leipzig" als Industriedenkmal im Sanierungsgebiet Leipziger Westen als auch die qualifizierte Herangehensweise bei der Entwicklung der funktionalen und gestalterischen Lösung der Aufgabe überzeugten das Preisgericht. Die prägnante und funktionale Architektur des "Stelzenhauses" ist zu einem unverwechselbaren und wichtigen Bestandteil der industriell geprägten Kulturlandschaft entlang des Karl-Heine-Kanals geworden.

Horst Rasch, Sächsischer Staatsminister des Innern